Fahrplan
Thurbo AG
SBB
FahrplanStreckenunterbrüche

16.02.2020 – 21.02.2020 jeweils ab 21.42 bis 4.58 Uhr
S2 / S3 / S4 / RE Goldach–Rorschach

Details anzeigen

16.02.2020 – 22.02.2020 jeweils von 20.44 bis 4.29 Uhr
S8 Stein am Rhein–Kreuzlingen

Details anzeigen
Kundenservice

Entspannter pendeln

Tipps für Sie

Der Alltag ist oft bis zur letzten Minute verplant mit Arbeit, Familie oder Hobbys. Beim Zugfahren darf man auch mal einfach nur entspannen.

In sich reinspüren
Beim Zugfahren hat man Zeit für eine «Bestandsaufnahme» des Körpers und der Gedankenwelt. Wie fühlt man sich? Freudig, erschöpft oder angespannt? Was hat dies ausgelöst? Schmerzt etwas? Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um sich zu strecken, die Beine auszuschütteln und die Schultermuskulatur anzuspannen und wieder zu entspannen.

Sich unterhalten
Bei einer angeregten Unterhaltung vergeht die Reise viel schneller. Um ins Gespräch zu kommen, kann man seinem Sitznachbarn zum Beispiel eine Mandarine oder seine mitgebrachten Guetzli anbieten. Oder man kann einfach fragen: «Wo fahren Sie heute hin?» Vielleicht kennt der Mitreisende den eigenen Zielort und hat noch einen Tipp für eine Ausstellung oder einen schönen Weihnachtsmarkt.

Podcast hören
Podcasts sind wie Hörspiele, die man sich auf sein Smartphone lädt. Sie bieten die beste Kombination aus Unterhaltung und interessanten Informationen. Ob Kochen, Literatur oder Theater – die Auswahl ist riesig. Zwei gute Reisepodcasts sind «Das Ferngespräch» oder der «Luftpost Podcast».

Buch lesen
Beim Zugfahren hat man die Möglichkeit, wieder einmal ganz ungestört in einem Buch zu schmökern. Für die nächste Fahrt unbedingt den neuen Krimi oder das Lieblingsmagazin einpacken!

Weitere Entspannungstipps im Video