Fahrplan
Thurbo AG
SBB
FahrplanStreckenunterbrüche

16.02.2020 – 21.02.2020 jeweils ab 21.42 bis 4.58 Uhr
S2 / S3 / S4 / RE Goldach–Rorschach

Details anzeigen

16.02.2020 – 22.02.2020 jeweils von 20.44 bis 4.29 Uhr
S8 Stein am Rhein–Kreuzlingen

Details anzeigen
Kundenservice

Entspannter Zug fahren

mit Kindern

Mit Kindern reisen kann ganz schön anspruchsvoll sein. Dank dieser Tipps wird die Zugfahrt mit der Familie dennoch zu einem schönen Erlebnis. Vielleicht sind auch der Opa oder das Gotti froh um ein paar Ideen.

Hunger

Kleine Entdecker sind oftmals hungrig. Packen Sie genügend Proviant ein für unterwegs. Rüeblistäbli, Gurkenrädli, Weinbeeren, Nüsse und Äpfel machen satt und keine grosse Sauerei im Zug. Auch ausreichend Geträke nicht vergessen!

Reise gut planen

Mit Kindern unterwegs zu sein, braucht schon genug Aufmerksamkeit. Wer möglichst entspannt ankommen will, sollte seine Reise im Voraus gut planen und für allfällige Wartezeiten Spiele einkalkulieren. Am besten vermeiden Sie auch Stosszeiten und reisen tagsüber. Den gesamten Fahrplan und Ideen für spannende Familienausflüge gibts unter: thurbo.ch/freizeit

Extras einpacken

Falls der Schluck Orangensaft versehentlich auf der Hose landet oder die kleinen Finger klebrig sind, am besten einen feuchten Waschlappen oder Feuchttücher und Ersatzkleider einpacken.

Drei Spiele mit Kindern im Zug

1. Haltestellen-Geschichten

Welche Haltestellen liegen auf Ihrer Strecke? Denken Sie sich zu den Namen eine Geschichte aus. Zum Beispiel so: In Buchs lebte einmal ein Fuchs, der sich dringend ein Buch wünschte. Was für eines war das wohl? Wen fragte er um Rat? Und hat er in Buchs eines gefunden, oder musste er weiterreisen? Und so weiter ...

2. ZUG-ABC

Schaffen die Kinder es, Dinge im Abteil aufzuzählen, die mit jedem Buchstaben des Abc beginnen? Beispielsweise «Z» für Zug oder «T» für Thurbo. Aber finden die Kinder auch die anderen Buchstaben? Ein Gegenstand im Abteil, eine Haltestelle oder doch etwas auf dem Perron? Wenn es allzu schwierig wird, Dinge zu finden, können Sie die Kinder bitten, nach den wirklich seltenen Buchstaben in einem Buch zu suchen. Irgendwo wird sich das Y schon verstecken!

3. Ratespiel «Wer bin ich?»

Ältere Kinder denken sich eine berühmte Person oder einen Verwandten oder Bekannten aus, die anderen müssen erraten, um wen es sich handelt. Allerdings dürfen nur Fragen gestellt werden, die mit Ja oder Nein beantwortet werden können. Wer es etwas schwerer möchte, kann andere Dinge erraten, wie Pflanzen oder Orte. Jüngere Kinder können Tiere erraten. Wer richtig geraten hat, denkt sich als nächstes jemanden aus.