Fahrplan
Thurbo AG
SBB
FahrplanStreckenunterbrüche

09.08.2020 – 13.08.2020 jeweils von 21.05 Uhr bis 23.55 Uhr
S24 / S30 Frauenfeld–Weinfelden

Details anzeigen

09.08.2020 – 14.08.2020 jeweils von 21.18 bis 5.05 Uhr
S5 Weinfelden–Gossau SG–St. Gallen

Details anzeigen
Kundenservice
v.l.n.r. Urs Sennhauser (Betrieb), Patrick Frank (Geschäftsentwicklung und HR), Werner Fritschi (Markt), Claudia Bossert (Unternehmensleitung), Martin Hochreutener (Technik), Christian Saxer (Finanzen)

Die Regionalbahn Thurbo AG verbindet die Ostschweiz auf einem dicht verzweigten Bahnnetz und stellt gemeinsam mit der SBB die überregionale Verknüpfung sicher. Thurbo ist ein Unternehmen der SBB mit Beteiligung des Kantons Thurgau. Sie ist selbstständig und eigenverantwortlich. Die Erfahrung und Kompetenz aller drei Partner ermöglicht es, den Kunden das bestmögliche Reiseerlebnis zu bieten.

Leitbild

Das Leitbild enthält die unternehmerischen Werte in verständlicher und kurzer Form. Es widerspiegelt die Unternehmenskultur, die Thurbo leben will.

Im Vordergrund steht die Vision: Thurbo ist die kundenfreundlichste Regionalbahn der Schweiz und der Stolz der Ostschweiz.

Die Werte weisen den Weg: Thurbo ist einfach, persönlich und fokussiert. Nachhaltigkeit ist von zentraler Bedeutung und schafft Mehrwerte für die öffentliche Hand.

Kurzum: Thurbo ist ein sicherer und verlässlicher Partner mit bunten Zügen.

 

Video zum Leitbild

Organisation
Fakten & Zahlen
Meilensteine

1. Juni 2019
Die Thurbo eigene Infrastruktur KreuzlingenWeinfeldenWil SG wird rückwirkend per 1. Januar 2019 in die SBB Infrastruktur integriert. Thurbo ist von nun an ein reines Eisenbahnverkehrsunternehmen. 

31. Dezember 2018
Geschäftsführer Ernst Boos geht in Pension und übergibt die Leitung seiner Nachfolgerin Claudia Bossert.

9. Dezember 2018
Die 4. Teilergänzung S-Bahn Zürich wird vollendet. Die SBB übernimmt die S33 Winterthur – Schaffhausen. Im Kanton Thurgau gibt es grössere Fahrplanausbauten.

15. Dezember 2013
Die S-Bahn St. Gallen startet. Thurbo übernimmt die S12 Chur – Sargans.

10. Dezember 2006
Thurbo übernimmt die Tösstallinie S26 Winterthur – Rüti ZH.

17. Juni 2005
Thurbo und Bus Ostschweiz unterzeichnen eine Kooperationsvereinbarung.

Fahrplanwechsel 2003 bis 2008
Thurbo fährt jährlich deutlich mehr Leistungen (Ausbau Halbstunden-Takt).

22./23. August 2003
Bundesrat Moritz Leuenberger tauft den GTW 701 "Kanton Thurgau" und Stadtammann Hans Bachofner tauft den GTW 702 "Frauenfeld".

15. Dezember 2002
Der Betrieb startet mit den übernommenen Fahrzeugen der Mittelthurgaubahn und gemieteten Fahrzeugen der SBB.

1. Juni 2002
Die ersten internen Ausbildungen zur Lokführerin bzw. zum Lokführer starten.

19. Dezember 2001
Thurbo bestellt erste Serie von 80 Gelenktriebwagen (GTW) bei Stadler Bussnang.

20. September 2001
SBB und Mittelthurgaubahn gründen Thurbo.