Fahrplan
Thurbo AG
SBB
FahrplanStreckenunterbrüche

03.05.2017 – 27.07.2017 jeweils 9.15 bis 15.30 Uhr und 21.15 - 22.30 Uhr
S30/S8 Oberwinterthur–Frauenfeld

Details anzeigen

24.06.2017 – 25.06.2017 24.06.17 ab 00.16 Uhr durchgehend bis 25.06.17, Betriebsschluss
S35 Winterthur–Wil SG

Details anzeigen
Kundenservice
Gruppenfoto Geschäftsleitung Thurbo AG
v.l.n.r. Markus Rufer, Daniel Guyer, Urs Sennhauser, Emanuel Gross, Martin Hochreutener, Werner Fritschi, Ernst Boos, Gisela Bürge, Stefan Thalmann, Rudolf Sammer

Die Regionalbahn Thurbo AG verbindet die Ostschweiz auf einem dicht verzweigten Bahnnetz und stellt gemeinsam mit der SBB die überregionale Verknüpfung sicher. Thurbo ist ein Unternehmen der SBB mit Beteiligung des Kantons Thurgau. Sie ist selbstständig und eigenverantwortlich. Die Erfahrung und Kompetenz aller drei Partner ermöglicht es, den Kunden das bestmögliche Reiseerlebnis zu bieten.

Die Broschüre "Kennen Sie Thurbo" stellt das Unternehmen im Detail vor.

Leitbild

Das Leitbild enthält die unternehmerischen Werte in verständlicher und kurzer Form. Es widerspiegelt die Unternehmenskultur, die Thurbo leben will.

Im Vordergrund steht die Vision: Thurbo ist die kundenfreundlichste Regionalbahn der Schweiz und der Stolz der Ostschweiz.

Die Werte weisen den Weg: Thurbo ist einfach, persönlich und fokussiert. Nachhaltigkeit ist von zentraler Bedeutung und schafft Mehrwerte für die öffentliche Hand.

Kurzum: Thurbo ist ein sicherer und verlässlicher Partner mit bunten Zügen.

 

Video zum Leitbild

Organisation
Fakten & Zahlen
Meilensteine

2017
15-jähriges Jubiläum von Thurbo

6. Juni 2016
Startschuss für Bahnausbau im Kt. Thurgau

15. Dezember 2013
Betriebsaufnahme der neuen S-Bahn St. Gallen

20. November 2010
Bestellung von weiteren 12 GTW 2/8 für die S-Bahn St. Gallen 2013

1. Juli 2010
Thurbo übernimmt die Geschäftsführung für die Tageskarte Euregio Bodensee

30. Januar 2010
Der GTW 782 wird erster Kilometer-Millionär

22.-23. August 2009
150 Jahre Turgi-Koblenz-Waldshut

1. Juni 2009
Einführung des integralen Tarifverbunds Ostwind

ab Januar 2009     
Geändertes Erscheinungsbild und neues Logo. Thurbo wird neu als Co-Brand der SBB geführt.       

14. Dezember 2008
Das integrale Nachtwind-Konzept ersetzt die bisherigen Thurbo Nightliner.

7. November 2008
Ablieferung des letzten, um einen Zwischenwagen verlängerten GTW 2/8

7.-29. Juni 2008
Euro'08 - Fussball-Europameisterschaft. Nachtzüge im Stundentakt in jeder Nacht

24.-25. April 2008
150 Jahre Rheintalbahn St. Gallen-Buchs SG-Chur

9. Dezember 2007
Alle Thurbo GTW werden in Oberwinterthur im SBB Regionalfahrzeug-Instandhaltungscenter Ostschweiz gewartet.

9. Dezember 2007
Fahrplanwechsel (neues Nachtkonzept MyNightliner mit Stundentakt auf den Hauptlinien)

29. Juni 2007
Roll-out des 80. GTW bei Stadler Bussnang

14.-24. Juni 2007
Eidg. Turnfest in Frauenfeld mit über 200 Thurbo Extrazügen

14. April 2007
150 Jahre Rheinfallbahn Winterthur-Schaffhausen

10. Dezember 2006
Fahrplanwechsel (Thurbo übernimmt die Tösstallinie S26 Winterthur-Rüti ZH)

11./12. Juli 2006
Verkauf der Neuen Pendelzüge NPZ an die SBB. Thurbo besitzt jetzt nur noch Gelenktriebwagen.

11. Dezember 2005
Fahrplanwechsel (12% Mehrleistungen)

20. November 2005
Roll-out des ersten GTW 2/8 bei Stadler Bussnang

17. Juni 2005
Thurbo unterzeichnet eine Kooperationsvereinbarung mit der Bus Ostschweiz AG.

29. Mai 2005 
150 Jahre Thurtallinie

31. Dezember 2004
Die SBB übernimmt die Verkaufsstellen der Seelinie.

12. Dezember 2004
Fahrplanwechsel (Start der Bahn 2000 1. Etappe; Thurbo Nightliner fahren auch Winterthur-Schaffhausen)

Ende 2003
Ablieferung der ersten 6 GTW der 2. Serie

14. Dezember 2003
Fahrplanwechsel (Thurbo Nightliner fahren jetzt auch Winterthur-St. Gallen)

29./30. November 2003
Erste fahrplanmässige Versuchsfahrten mit neuen GTW (S5 St. Gallen-Weinfelden)

22./23. August 2003
Bundesrat Moritz Leuenberger tauft den GTW 701 "Kanton Thurgau" und Stadtammann Hans Bachofner tauft den GTW 702 "Frauenfeld"

18. August 2003
Erste Versuchsfahrten mit dem ersten GTW

1. August 2003
Die SBB übernimmt die Depotwerkstatt in Weinfelden.

15. Dezember 2002
Operativer Start (erstmals verkehren "Thurgau Nightliner" im Thurtal)

12. Dezember 2002
Das Dach des ersten GTW wird bei Stadler Bussnang aufgesetzt.

bis Dezember 2002
Die MThB-Stammlinie (Wil-Weinfelden-Konstanz) und die Werkstätte in Weinfelden werden in Thurbo integriert.

11. Oktober 2002
Änderungen im Aktionariat (SBB und Kanton Thurgau)

20. September 2001
Gründung von Thurbo

Herbst 2000   
SBB und MThB beschliessen, eine gemeinsame Regionalverkehrsgesellschaft zu gründen.